Heißkalter Marmor

 

 

Nicht alles ist Gold, was glänzt.

 

Schon gar nicht in Ashgabat, der Hauptstadt Turkmenistans. Das lernt die französische Hebamme Vianne Lambert sehr bald, als sie für eine internationale Hilfsorganisation ins Land kommt. Als sie Zeugin eines Verbrechens wird, stürzt sie das in einen Strudel aus Gewalt und politischer Intrige, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Einziger Hoffnungsschimmer ist der Journalist Aleksey Petrokow. Ein Mann wie ein Molotow-Cocktail - brandgefährlich und hochexplosiv. Gegen die Leidenschaft, die er in ihr entfacht, hat die Vernunft keine Chance.

Getrieben von Rachegelüsten riskiert Aleksey im Kampf gegen das marode System alles. Aber dann gerät Vianne, die süße Französin mit dem Herzen aus Gold und einem Mundwerk, für das sie einen Waffenschein bräuchte, in Gefahr. Nie zuvor ist ihm eine Frau dermaßen unter die Haut gegangen. Nie zuvor hat er einem anderen Menschen so bedingungslos vertraut. Doch nun steht er vor einer Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.

Leseprobe


Leserstimmen

Alles an diesem Buch konnte mich überzeugen und ich kann es auch wirklich nur ans Herz legen. Nehmt euch die Zeit und lest dieses Buch, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es euch nicht einfangen kann.


Ich hatte bisher wenig Berührung mit Hörbüchern, hab mir auch nicht zugestanden die Geduld dafür zu haben, aber dieses hat mich eines Besseren belehrt. Ich fand es extrem spannend und war auch verblüfft, dass die erotischen Stellen auch ohne bewegte Bilder so ansprechend sein können.


Es ist nicht einfach nur eine fiktive Geschichte, sondern es steckt auch ein Stück Weltgeschichte drin.

Kaufen

eBook (mobi)

6,99€

eBook (epub)

6,99€

Taschenbuch (ISBN 3864434947)

14,90€

(sowie überall im Buchhandel bestellbar)


Hörbuch-Download

19,95€