Lavendelküsse

 

 

 

Neues Herz, neues Glück.

 

Als Hannah Engelmann nach einer schweren Krankheit an die Côte d'Azur flieht, um ein neues Leben zu beginnen, rechnet sie nicht damit, dass sie ihr Herz verlieren wird. Sylvain Grenier ist ihr Traum von einem Mann. Sexy, selbstsicher, erfolgreich. Seine offen zur Schau gestellte Dominanz weckt Gefühle in ihr, die sie nicht kennt und von denen sie nicht genug bekommen kann.


Seit dem viel zu frühen Tod seiner Frau ist Sylvain nicht mehr der, als den die Hauptstadt des Parfümhandwerks, Grasse, ihn kennt. Böse Gerüchte kursieren über den Mann, dessen Gespür für Düfte legendär ist. Nicht länger in der Lage, sein Herz an eine Frau zu verschenken, bringt ihn die Begegnung mit Hannah aus dem mühsam aufrecht erhaltenen Gleichgewicht.


Leserstimmen

Ich finde die Sex-Szenen sehr erotisch geschrieben. Dieses Buch hat alles was ich mir bei einem Buch dieses Genres wünsche: Romantik, Drama und die prickelnde Erotik. Die traumhafte Gegend und die tolle Beschreibung der Landschaft und der Gerüche runden das ganze perfekt ab.


Einen großen Pluspunkt gibt es auch für die wundervollen Beschreibungen der Düfte, Geschmäcker und Orte der Cote d'Azur, die mir selbst sehr vertraut sind.

Leseprobe

Auf die Minute pünktlich, perfekt! Hannah Engelmann bog ihr quietschgelbes Fiat 500 Cabrio neben einem weinroten Sportwagen auf die Auffahrt und blickte sich um. Der geschotterte Hof gehörte zu dem Anwesen mit dem klangvollen Namen Bastide Saint Mathieu. Das Haus war ein Traum. Eingebettet in die liebliche Hügellandschaft im Hinterland der Côte d'Azur, war es umgeben von weiten Wiesen, auf denen jetzt, im August, der Klatschmohn blühte. Perfekt passte sich das traditionelle Bauernhaus aus dem achtzehnten Jahrhundert in die Landschaft ein. Das flache, rotgeziegelte Dach und die leicht windschief wirkenden Fensterläden aus rissigem, grün gestrichenem Holz wirkten, als wären sie dem Haus natürlich gewachsen, nicht von Menschenhand geschaffen.

Sie schaltete den Motor aus, und sofort legte sich die schwere Sommerluft um sie wie eine Decke. Hier, in den Hügeln nahe der Stadt Grasse, war das Meer zu weit entfernt, um noch mit einer frischen Brise für Abkühlung zu sorgen. Trotzdem hatte die Hitze nichts Erstickendes. Sie war trocken, angenehm, angereichert mit dem Duft von sonnenmüder Erde, Zypressen und Lavendel. Das war es, was sie in die Provence gezogen hatte, als ihre Mutter sie endlich gehen ließ.

 

(Weiterlesen ...)

Kaufen

eBook (mobi)

6,99€

eBook (epub)

6,99€

Taschenbuch (ISBN 3864434882)

12,90€


(sowie überall im Buchhandel bestellbar)